· 

Einblick in das laufende Jahrestraining,

Modul 2 Geburt und Kindheit

Ursache – Wirkung – Lebendigkeit

 

Im Oktober 2017 haben Patrick und ich zum 2. Modul unserer Lebensschule, dem Jahrestraining, die Teilnehmer eingeladen.

Fokus dieser 4 Tage war die Lebendigkeit und die Lebensfreude wieder zu spüren und intensiver wahrzunehmen, bewusst werden und die kreative Spielfreude, wie Kinder sich auf natürliche Art und Weise bewegen und verbinden mit dem erwachsenen Grossen.

 

Es war ein intensiver Tauchgang in dünklere Momente, die sich beinahe automatisch zeigten, da sie gesehen und erlebt werden wollten. Diese wichtigen Botschaften drängten ins Bewusstsein, denn wenn sie die Berechtigung bekommen, wird eine ungeahnte Kraft der Lebendigkeit und Lebensfreude wach. So auch in diesen 4 Tagen. 

 

Und es waren daraus leuchtende Kinder-Erwachsenenaugen und freudig sprudelnde Herzen unterwegs. Die Teilnehmer, die Erwachsenen Kinder, waren spielend das Leben entdecken.  So wurden Hütten im Wald gebaut, Fussball-und Unihockeygangs gebildet. Tattoos wurden spielerisch lustvoll einander an die kreativsten Orte geklebt. Uno spielen war hoch im Kurs auch für diejenigen, die dieses Spiel kaum wussten wie spielen. 

 

Die Kinder hatten getanzt, gemalen und die Schlieremer Chind gesungen oder wie Pippi Langstrumpf rumgealbert. 

Es gab die ersten Anzeichen von Teenager, die sich ineinander verliebt verliebten.  Mädchen und Jungs haben sich in Freundschaften wieder gefunden, oder hatten einfach Spass stundenlang mit Fasnachtsschlangen sich zu bewegen.

Die grossen Kinder waren kreativ, spielerisch und frei unterwegs. Es war ein Riesengeschenk für uns, zu sehen, wie sich die Teilnehmer in ihr kindliches wunderbares Wesen eingelassen hatten und sich selber das grösste Geschenk gemacht haben, nämlich ihre eigene Lebendigkeit und Kreativität fliessen zu lassen.

Wie kommen wir jedoch wieder da hin? 

 

In diesem Seminar haben wir einige Reisen gemacht in die Kindheit, Geburt, Zeugung und noch weiter zurück, als Seele – dort wo wir selber entschieden haben auf diese Welt zu kommen.

Oft haften und stecken wir in den Kindheitsthemen ein Leben lang fest. 

All das was nicht bewusst erlebt und gelebt wird, nicht anerkannt wird im menschlichen Sein wird zur Hamsterfalle im Lebensalltag. 

 

Das Rad dreht regelrecht zur emotionalen Geschichte, die oft nicht erkannt wird, dass sie auch im Erwachsenenalter weiter wirkt und die Projektionsfläche wird für unser Stocken und Frust im Alltag. 

Sei dies in der Partnerschaft, im Beruf, egal wo. 

Menschen projizieren ihr Leid und Frust schnell auf andere Menschen und machen diese für ihr momentanes Leid verantwortlich. 

 

Das ist schade, denn es ist kräftezehrend für die eigene Lebensenergie, jedoch auch ‚normal’, da die Menschheit auch gerne unter dem Scheindeckel der Gesellschaft, sich gerne und oft auch unbewusst von anderen führen und dirigieren lassen möchte, in der Hoffnung, dass das Leben, dann einfacher und klar und glücklich ist. 

Das ist Verblendung und pure Illusion, denn ohne die Eigenverantwortung zu übernehmen geht gar nichts auf dem Planet Erde. 

Manchmal ist es ein nicht wollen, manchmal ist es ein nicht wissen, wie aus diesem raus kommen, aus diesem enorm schnell drehenden implantierten Gesellschaftswahn der Unterdrückung. 

Wenn der Hintergrund, die Verbindung zum eigenen inneren Kind und der Seelenverbindung erkannt, erlebt wird, wird sich das ganze Leben von einer anderen Perspektive zeigen. 

 

Dies heisst jedoch die Eigenverantwortung zu übernehmen und die Konsequenzen jeder Handlung und jeder Schritte im Leben als die eigene Entscheidung anzunehmen. 

 

Dann hat nicht mehr das verletzte Kind das Steuer in der Hand, sondern der Erwachsene Teil fährt, entscheidet, der das Bedürfnis des eigenen Kindes wahrnehmen kann und in Verbindung mit diesem ist.

Im Seminar hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit ihrem kleinen Kind zu verbinden, mit schönen und anspruchsvollen Seiten in ihrer Kindheit. 

 

Sie hatten die Möglichkeit zu schauen, was sie von ihren Eltern gebraucht hätten. 

Bei der Anklage an die Eltern, kann Energie transformiert werden, bleibt jedoch sehr oft am menschlichen Sein verhaftet und nährt weitere Geschichten im Leben Ego. 

 

Die Reise zu den eigenen Eltern als diese Kind waren, war für viele Teilnehmer ein enormer Durchbruch in der Sichtweise, wie sie ihre Eltern wahrgenommen hatten.  Sie hatten Einblick bekommen, was die Eltern als kleine Kinder an Wünsche, Bedürfnisse und Sehnsucht im Leben gehabt haben. Es gibt eine neue Perspektive, der eigens kreiirten Geschichte, wie Eltern für sie da waren und sein konnten mit dem was ihnen selber zur Verfügung stand. 

 

Eine enorm wichtige Begegnung, um tiefer zu schauen.

Eine weitere wichtige Erfahrung war und ist die Reise zurück in die eigene Zeugung –selber Zeuge zu sein, beim sexuellen Akt der Eltern. Dem Akt der uns als Menschen das Geschenk gegeben hat, hier auf die Erde zu kommen und als Mensch zu leben.

Wir waren noch weiter zurück gereist, denn wir kommen als Seele auf diese Erde und sind aufgefordert den Platz im irdischen Leben und Körper einzunehmen.

Wenn die Reise zum Seelenursprung gegangen wird, können wir erkennen, dass wir diese Bestimmung hier auf die Erde zu kommen, selber entschieden haben. 

Wir haben entschieden, dieses Leben hier zu leben. 

Wir haben selber entschieden durch unsere Eltern zu kommen. 

Wir haben entschieden auf diese Erde zu kommen, im Wissen, dass es nicht nur leicht und einfach ist. 

Wir wussten um diese Erfahrung, denn wir alle bringen in dieser Zeit auf der Erde eine spezielle Kraft mit. 

Die Kraft des Erwachens, dass wir unser Leben bewusst kreiren können, frei und glücklich leben dürfen, da es unsere Bestimmung ist.

Wir sind zurzeit in einem grossen Wandel auf der ganzen Welt.

Und wir sind alle gekommen um zusammen diesen Wandel zu gehen.

Wir sind quasi eine grosse Familie.

Wenn ich und du entscheiden bewusst und wach zu leben, dann werden andere Menschen auch dazu eingeladen.

Für ein bewusstes kraftvolles Miteinander in Verbundenheit. 

Bist du bereit dazu?

Von Herzen eine kreativ spielerische Zeit in euren Kinderherzen, die sich durch das bewusste Führen des eigenen Erwachsenen Anteiles in Euch, in Verbindung mit dem Kind in dir, tiefer ins Vertrauen der Lebenskraft wachsen können. 

Die Teilnehmer des Jahrestrainings werden im Dezember in die Lebenskraft der Energielehre der Chakren eintauchen und lernen und vertiefen, wie die eigenen Energien im Körper und im Alltag wirken und wie die Lebensenergie dadurch gesteigert werden kann. 

Freue mich sehr drauf auf diese Tage zusammen mit Patrick in eines unseres Spezialgebietes eintauchen zu können.

Dieses eintauchen und wiederentdecken kann auch in Einzelsessions erlebt und geweckt werden. Melde dich einfach bei mir unter willkommen@stille-erleben.ch 

 

Herzumarmung

Bettina 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0